Holon : Hiberno

by The Hirsch Effekt

supported by
/
1.
06:13
2.
01:59
3.
4.
06:55
5.
03:53
6.
7.
07:20
8.
9.
05:50
10.
11.
04:49
12.
06:54
13.
09:10

about

The Hirsch Effekts debut album from 2010

credits

released March 19, 2010

tags

license

all rights reserved

about

The Hirsch Effekt Hannover, Germany

Progressive metal from Hanover, Germany. Formed in 2009 and rooted in Postpunk, Postrock, Artcore, Progressive Metal, Pop and classical music.

shows

contact / help

Contact The Hirsch Effekt

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Track Name: Epistel
Damit ich irgendwann sagen kann
jeder liebt ein Regengedicht.
Weil wir oben auf sind und trocken hinter den Ohren
und wissen was es heißt zu zweit zu sein.
Ganz ohne den Schatten eines allerletzten Tages.
Denn wir wissen was es heißt allein zu sein.

Und zum Glück fällst du mir nicht mehr ein,
wenn ich hier kotze vor scheiß Glücklichsein.
Und die Frage heißt immer nur Leben
mit dir im Jetzt oder Nie.

Und ich werde der Erste sein,
bestimmt werde ich der Erste sein,
der dich kennt.

Meine Angst, dass sich alles jetzt ändert
schlägt meinen Tag tot.
Gar nichts mehr bleibt.

Das was wir hier suchen
ist vielleicht das,
was wir schon haben und gar nicht wollen.
Das was wir hier suchen
ist vielleicht auch gar nicht da.
Track Name: Zoetrop
Wie habt ihr euch das vorgestellt?
Der böse Staat, das liebe Geld.
Wie habt ihr euch das vorgestellt?
Wer hat, der kann - wer nicht, der geht unter.
Und fällt dort bitte weiter nicht mehr auf.

Ohne dass ich das je versteh',
gibt es nichts zu wählen.

Fragst du dich denn nicht auch,
wieso das so ist?

Das ist so,
weil auch wir
den ganzen Dreck hier
haben wollen.

Ohne dass ich das je versteh'.
Track Name: Lentevelt
Und Antworten spart man sich.
Das Nicht-Funktionieren
des Pulsmessers,
das einfach viel zu stumpf ist.
Wir werden uns morgen also wiedersehen.

Und an jedem Tag
wird genug Frühling sein,
wenn wir das wirklich wollen.

Doch an jedem Tag
fällt es mir wieder ein:
mein Kopf ein Arsch, mein Herz ein Loch.
Track Name: Laxamentum
Und es reflektiert.
Immer wieder.
Wächst damit das Bild.
Immer wieder

reibst du dein Gesicht
und siehst zu wie
es zerbröckelt zu
einem Ball in
deinen Händen.

Du siehst dabei zu.
Du siehst dabei zu

wie es schrumpft zu was,
das keinen
interessiert.

Unweigerlich lässt es uns los.
Es lässt ab von dir jetzt, weil es

keinen interessiert.

Schlimmer noch, als dass es zerbricht,
ist nur die Erkenntnis, dass es
einfach immerzu weiter noch,
ohne dass man sich sieht,
schlägt.
Track Name: Vituperator
Ich werd jetzt grad mal so tun,
als ob das im Leben so einfach wär'.
Denn wenn das alles so einfach wär',
dann bräucht ich bloß
GEHN!

Gehn wir mal
davon aus,
dass der Tod
schon weiß was er tut.

Darf der das?
Falsch gefragt!
Wie denn dann?
Kann der das?

Wieso das?

Weil es egal ist, wenn wir allein sind.

Dumm, fett und gut unterhalten
geht das Volk einsam zu Grunde.
Ganz allein sterben wir schließlich.
Dumm und fett und gut unterhalten.
ALLEIN!

Wenn wir allein sind!
Wenn wir allein sind,
weil es egal ist,
weil ich allein bin.
Track Name: Hiberno
Was könnte besser sein, als
unglücklich dank dir durch den Winter zu kommen?

Das alte Jahr schließen wir.
Auf dass wir das alles mal endlich ruhen lassen!

Auf dass wir uns endlich
in ein neues Unglück stürzen!
Und
wir uns grad so lang freuen
bis das
am Ende auch nur so

weh tut wie jetzt.
Grad so wie heute.

Ich hatte aber auch nicht
die Lust, irgendwas neu hinzu zu lernen.

Auf dass wir uns endlich
in ein neues Unglück stürzen!
Und
wir uns grad so lang freuen
bis das
am Ende auch nur so

weh tut wie jetzt.
Grad so wie heute.
Track Name: Arcanum
So wie sie mich
ohne Ahnung
ganz für sich hat
ganz für sich einnimmt schon.

So wie sie sich
in mir aufstellt
und mich anhebt
und mich umwirft so schnell.
Track Name: Epitaph
Und wenn du das, das endlich einsiehst,
dass wir es immer noch selbst können,
wenn wir wollen.
Während sie uns das alles wegnehmen
schaust du lieber weg und fern.

Woher weißt du Leben muss so sein?
Woher willst du wissen, dass du so musst?
Weil alle so sind?

Einfach nicht mitmachen!

Wenn ich nichts mehr kaufe
wird die Welt morgen untergehen.
Wenn ich nicht mehr atme
wird es geh'n.
Wenn ich alles habe
dann kann ich allem widerstehen.
Wenn ich nichts mehr fühle
wird es gehen.

Und siehst du nicht,
dass sie uns gar nichts anhaben können,
wenn wir wollen?