more from
Long Branch Records
We've updated our Terms of Use. You can review the changes here.

GREGÆR

by The Hirsch Effekt

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €5 EUR  or more

     

  • Record/Vinyl + Digital Album

    The bundle comes with LP "GREGÆR" (red vinyl) + Shirt "GREGÆR" (S, M, L, or XL)

    (LP will look similar to the mock-up)
    (Shirt will look similar to the mock-up)
    (Shirt will be printed on Gildan Softstyle)

    Please note that COVID -19 may cause delivery delays in the USA, Chile, Australia, and New Zealand.

    Includes unlimited streaming of GREGÆR via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 10 days
    Purchasable with gift card

      €30 EUR or more 

     

  • Record/Vinyl + Digital Album

    LP "GREGÆR" with red vinyl.


    (products will look similar to the mock-up)

    Please note that COVID -19 may cause delivery delays in the USA, Chile, Australia, and New Zealand.

    Includes unlimited streaming of GREGÆR via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 10 days
    Purchasable with gift card

      €18 EUR or more 

     

1.
Salz brennt noch im Auge Aufgezehrt kniet sie im Sand Vor ihr, dunkle Nacht nur Dahinter führt kein Weg zurück Stell' dir doch nur mal das vor Kannst du das? Ich nicht Nicht hier, nicht so denkt sie sich während ich das tu', wofür ich leb' Hältst du manchmal auch dein Phlegma für Großmut so wie ich? Nicht hier, nicht so denkt sie sich während ich das tu', wofür ich leb' Kannst du sagen, wenn das hier wär' du gingest nicht? Wie kannst du‘s wagen, zu behaupten du bliebest selbst, wenn alles um dich brennt? Wenn es donnert, läufst du Wenn es brennt, türmst du Und wenn du kenterst, schwimmst du eben Und keiner sucht es sich dieses Fleckchen, wo es losgeht und was man schon mit sich trägt Denkst du nicht manchmal auch welch ein Segen, hier im Trock'nen? Ebenso könnt's deine Havarie sein
2.
[Gäste]: Wir finden uns ein - an diesem besonderen Tag - zu Ehren von dir. Hoch, er lebe hoch, er lebe, lebe hoch! Hoch lebe der Jubilar! [Jubilar]: Seid doch so gut, schließet die Fenster, es modert rein - auch an diesem erhab’nen Tag, meinem Tag. Der Wind zieht hier vom Norden her, dort wo einst die Stadt war und heut’ ist das Meer. [Gäste]: Erzähl uns von früher, als noch Zeit übrig war! [Jubilar]: Sie ließen mich zwar reden, doch haben sie nicht zugehört. Es war wohl zu viel oder egal. Andere behaupteten, was ich vortrage stimme nicht. Sie machten mich schlecht und glotzten mich an, wie ein Pferd. Es war eine seltsame Welt. Jeder wählte, was er weiß. Und jeder glaubte nur, was er schon wusste. Es war eine seltsame Welt. Sie dachten, sie handeln und konstruier’n sich einfach schon irgendwie da raus. So, als hätt’ uns nicht genau das erst dahin gebracht. Ich habe es wirklich versucht. Bitte glaubet mir! Ich hab’ es versucht. Sie waren zu borniert. Sie machten mich schlecht und glotzten mich… "[...] weil’s selbst hartgesottenen Klimasektenanhängern [...] zu doof wird einer geistig Behinderten jeden Quatsch abzukaufen."3 ...an. [Gäste]: Sag, wie kann das sein? Dachten sie gar nicht an uns? [Jubilar]: Doch, sogar sehr. Haben sie sich selbst erzählt, denn ihr wurdet in eurem Namen bestohlen. Es war eben eine seltsame Welt. Es tut mir leid. Ich habe es ernsthaft versucht, nur zu spät.
3.
Nichts kann mich sehen oder hör’n – wirklich nichts. Auf dem Gipfel der Einsamkeit, hier am Rande des Endes der Welt. Rodung, Raubbau, Kollaps, Verfall. So viel Aufbietung. Wofür? Für gar nichts! Komm’, wen schmerzt denn schon das bisschen Menschenfresserei? Und vorm Gestade liegt kein Kahn noch Boot für mich bereit. Miru! Miru! Gott bewahre, kann ich meinem Geiste trauen? Legt hier bloß nicht an!
4.
Halt! Los Welt! Bleibe steh'n und mit dir auch ich! Die neue Ordnung formiert sich unterdes in Angst. Sind wir uns zu viel oder egal? Ein Hauch verändert nicht die Welt. Es zeigt höchstens, was falsch war. Es reißt schließlich entzwei, was ohnehin nicht mehr lang hält. Siehst du noch unkodiert? Ein Hoch auf die Unwahrheit! Da ist irgendwer und zieht die Fäden. Das kann kein Zufall sein. Uneinigkeit, die uns vereint, mit der Ungewissheit, die wir leben. Das kann kein Zufall sein. Heillos geläutert und keiner bringt euch davon ab. Für euch sind alle ander'n Blinde. Die Allianz aus Trotz. Ein Hoch auf die Unwahrheit! Da ist irgendwer und zieht die Fäden. Das kann kein Zufall sein. Uneinigkeit, die uns vereint, mit der Ungewissheit, die wir leben. Das kann kein Zufall sein. Welt, bleibe steh'n und mit dir auch ich!

about

With GREGÆR the German metal act The Hirsch Effekt delivers an unique EP that shows a different side of their musical work. Together with 17 young classical musicians from Hannover, DE the band recorded orchestral versions of their songs "Natans", "Domstol" and "Kollaps" as well as the brand new song "Gregær". All tracks have been newly arranged for this project by Anthony Williams.

credits

released March 26, 2021

license

all rights reserved

tags

about

The Hirsch Effekt Hannover, Germany

Progressive metal from Hanover, Germany. Formed in 2009 and rooted in Postpunk, Postrock, Artcore, Progressive Metal, Pop and classical music.

shows

contact / help

Contact The Hirsch Effekt

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

If you like The Hirsch Effekt, you may also like: